Der Tradition verpflichtet

Als Verpächterin von Landwirtschaftsland und Betreiberin der Sömmerungsbetriebe in der Allmeind, Feldrederten und Brüschalp steht die Genossame Wangen zu ihren Traditionen. Zudem trägt sie mit ihrer Mitgliedschaft in mehreren Flurgenossenschaften zum Unterhalt von Strassen in Alp- und Waldgebieten bei.

Die Genossame Wangen besitzt Land in den Gemeinden Tuggen, Schübelbach, Vorderthal, Innerthal, Benken (SG) und natürlich in Wangen. 2008 fand eine Arrondierung statt, bei der die 16 und 35 Aren Genossenbürger-Landteile in grössere Parzellen integriert wurden. Das Nuoler Ried steht unter nationalem Schutz und mit der extensiven Bewirtschaftung kann die Riedfläche in ihrer Ursprünglichkeit erhalten werden.

Brüschalp

Die Alphütte Brüschalp liegt auf 1575 m über Meer. Mit 168 ha ist sie die grösste Alp der Genossame Wangen.
Allgemein
  • Fläche 168 Hektaren
  • Nach Mitte Juni bis Mitte September werden während ca. 90 Tagen rund 130 Stück Vieh gesömmert.

Feldredeten Steinschwandten

Alp Feldredeten ob Siebnen
Liegt auf 1303 Meter über Meer, die Alp Feldredeten.
Allgmein
  • Fläche 87 Hektaren
  • Anfangs Juni bis Mitte September werden während ca. 105 Tagen rund 70 Stück Vieh gesömmert.
  • Mehr auf www.feldredeten.ch

Genossameweid

Alp Genossameweid der Genossame Wangen
Der Stall der Genossameweid liegt auf 971 Meter über Meer.
Allgemein
  • Fläche 46 Hektaren
  • Diese Alp ist verpachtet

Allmeind

Die Allmeindfläche beträgt 28 Hektaren. Das entspricht der Grösse von 39 Fussballfeldern.
Allgmein
  • Atzungsgebiet Allmeind
  • Fläche 28 Hektaren
  • Vor und nach der Alpzeit wird hier mit bis zu 200 Stück Jungvieh geweidet.